Sonntag, 23. November 2014

''Begegnungen' - Kunst im öffentlichen Raum in Hagen Wehringhausen


Ab Anfang November wird Wehringhausen zu einer Freiluftgalerie.

Die Initiatoren Ingemar Dombrowski und Anne Schmunz von der Projektgruppe ‚L(i)ebenswertes Wehringhausen‘  haben gemeinsam mit dem Kultur- und Kommunikationsmanager Ihsan Alisan drei Künstler ausgesucht, die an fünf Objekten in Wehringhausen Kunstwerke zu dem Thema ‚Begegnungen‘ zu gestalten. 
Das Quartiersmanagement Wehringhausen begleitet das Projekt inhaltlich und hinsichtlich der Förderfähigkeit.
Zwei der eingeladenen Künstler arbeiten mit der Sprühdose und präsentieren eine gesprühte  Motiv-Bandbreite, die von den skizzenhaften Kinderportraits des Künstlers Bender (Mauer Sternstraße 12 und Fensternische Lange Str. 63), über eine große Collage mit Henri de Toulouse-Lautrec-Motiven (Brandmauer Augustastraße 66) und einer Begegnung mit der Natur (Lange Str. 33) des Künstlers Westip  (beide Künstler waren auch an der Gruppenausstellung URBAN HEROES in der Kooperative K Ende September in der Kooperative K beteiligt.
Abgerundet wird diese Auswahl durch ein gemaltes Männerporträt der Künstlerin und Galeristin Elvira Gessner in der Fensternische Christian-Rohlfs-Straße 1,

Ermöglicht und finanziert wird dieses Projekt durch einen Verfügungsfonds im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt Wehringhausen“, das aus EU-, Bundes- und Landesmitteln sowie einem Eigenanteil der Stadt Hagen gespeist wird, sowie durch die freundliche Genehmigung der Eigentümer der jeweiligen Objekte und die Ehrenamtliche Mitarbeit von der Projektgruppe L(i)ebenswertes Wehringhausen und Ihsan Alisan.



Kontakt:
Quartiersmanagement Wehringhausen, Lange Straße 22, 58089 Hagen
Maik Schumacher, Telefon: (02331) 3 73 52 66,
Email: maik.schumacher@stern-berlin.de

L(i)ebenswertes Wehringhausen: Anne Schmunz, Email: sm-hagen@onlinehome.de

In Kooperation mit :
Ihsan Alisan Projects, Kulturmanagement

Email: ihsani@gmx.de